Kategorie-Archiv: Allgemein

Vereinstreffen

Aufgrund der weiterhin sinkenden Inzidenzien findet das nächste Vereinstreffen am Freitag, 16.07.2021 um 18.30 im Außenbereich des San Remo in Wabern statt. Sofern es die Situation erlaubt, ist jeder dritte Freitag im Monat als Termin wie gewohnt gesetzt.

Arbeiten am Diorama gehen weiter

Nachdem die Stadtkirche, wie bereits berichtet, fertiggestellt ist, widmen wir uns nach und nach den anderen Baustellen. Das Altstadtdiorama ist an vielen Stellen beschädigt- um weitere Schäden zu vermeiden und ein sauberes Arbeiten zu ermöglichen, wurde der Unterbau verstärkt und ein entstandener Riss verspachtelt. Nach dem Schleifen musste die Stelle farblich wieder angepasst werden. Dieses Mal im Einsatz: Carsten Görnhardt, Gerd Schwiers und Klaus Reuter.

Neuer Glanz für die Homberger Stadtkirche

Der PMC Fritzlar-Homberg hat sich vor einiger Zeit dazu bereiterklärt, die Restaurierung des Homberger Altstadtmodells im Maßstab 1:100 zu unterstützen. Der Reinerlös der Modellbauausstellung 2019 floß komplett in das Projekt „Neue Vitrine“, da die alte beim öffnen zerstört werden musste. Das Modell selbst, gebaut vor vielen Jahren, hat im Laufe der Zeit an vielen Stellen Schaden genommen. Besonders schlimm hat es das Modell der Stadtkirche getroffen, die nahezu komplett in sich zusammengefallen war.

Nachdem ein externer Modellbauer das Projekt nicht zufriedenstellend beenden konnte, mussten wir uns dieser Sache selbst annehmen. Carsten Görnhardt, bekannt durch viele Eigenkreationen und handwerklich perfekte Arbeiten, setzte sich an die Restauration der Kirche. Der bisherige Baufortschritt ist beeindruckend und zeigt, wie gut die Kirche nach Abschluss der Arbeiten dastehen wird.

Zeitgleich befindet sich das Modell des Klosters St. Georg bei Baubaum in Arbeit, Details gibt es hier zu sehen.

Restauration geht weiter

Der PMC Fritzlar-Homberg engagiert sich seit geraumer Zeit für die Restauration des Altstadtmodells im Stadtmuseum Homberg/Efze. Nach dem Auslösen aus der Vitrine und dem Totalschaden der Kirche wurde nun ein großer Schritt Richtung Fertigstellung gemacht. Der Neubau der Kirche schreitet voran und der Erlös der Ausstellung 2019 in Höhe von 500€ bringt eine neue Vitrine ein Stück näher.

Die HNA berichtet noch etwas detailliert über die Situation.

Frohe Weihnachten!

Der PMC Fritzlar-Homberg e.V. wünscht frohe Weihnachten und einen gutes neues Jahr. Hoffentlich bleibt genug Zeit zum basteln, denn am 31.03.2019 ist wieder Ausstellungszeit! Als kleine Motivation gibt es nun auch die Weihnachtsfeuerwehr von Carsten Göhnhardt auf modellversium.de.

Ausstellung 2019

Alle 2 Jahre veranstalten wir unsere eigene Ausstellung in der Stadthalle Hombger/Efze. Der nächste Termin ist der 31.03.2019. Die Einladungen werden derzeit vorbereitet, weitere Infos folgen.

Hilfe für das Altstadtdiorama

Der PMC Fritzlar-Homberg setzt sich schon immer für die Region ein. Das aktuelle Projekt betrifft das Diorama der Homberger Altstadt im Heimatmuseum Homberg, das aufgrund des Alters langsam auseinanderfällt. Nachdem die fest verschlossene Vitrine geöffnet werden konnte, nahmen wir den Zustand ins Aauge und planen nun die schrittweise Restauration des Dioramas. Es wurde aus verschiedenen Materialen erstellt und bedarf daher einer genauen Prüfung. Ein Artikel dazu erschien auch bei der HNA.

Modellbautag im Jugendzentrum Homberg/Efze

In der zweiten Osterferienwoche, am 04. April, bot der Plastikmodellbauclub Fritzlar-Homberg e.V. einen Modellbautag für Kinder und Jugendlich im Jugendzentrum (JuZ) Homberg an. Sieben Jugendliche zeigten großes Interesse und ebensolche Geschicklichkeit beim Zusammenbau der von der Fa. REVELL ® gestifteten Bausätze unter fachkundiger Anleitung der Modellbau-Profis vom Modellbauclub. So entstanden im Laufe des Nachmittags eine Vielzahl von Raumschiffen aus den Star Wars-Filmen, Hubschrauber und Motorsportfahrzeuge, welche die Jugendliche mit nach Hause nehmen durften.

In einer Pause wurde von den Mitarbeiterinnen des JuZ selbstgebackener Kuchen und Getränke bereitgestellt, dem alle Anwesenden freudig zusprachen. Ein gelungener Nachmittag, der im nächsten Jahr sicher wiederholt wird.

(Text von Matthias Pohl, 2. Vorsitzender PMC Fritzlar-Homberg e.V.)

    

 

 

Ein Traum wird wahr

Im Rahmen der Modellbauausstellung 2017 wurde angekündigt, dass der Reinerlös der Veranstaltung an das Jugendzentrum im Davidsweg (JuZ) gehen wird. Dort stand ein seit langem defekter Flipper, dessen Raparatur ein großer Traum der Verantwortlichen war.

Im Zuge der Berichterstattung zur Ausstellung kam dieses Vorhaben auch bei Bernd Heller, Schriftführer des Deutschen Plastikmodellbauverbandes (DMPV), an. Dieser vermittelte den Kontakt zu Marcus Bloess aus Limburg. Dieser ist nicht nur Modellbauer, sondern auch ein Kenner dieser Spielgeräte und Betreiber eines Flippermuseums in Limburg.

Er nahm sich dem Problemfall an und brachte den Flipper in seine Werkstatt. Die defekte Glasscheibe am Oberteiul wurde schon vorab durch den PMC ersetzt. Mit Hilfe eines in München ansässigen Platinenspezialisten und viel neugefertigten Mechanikteilen konnte das Gerät nach einem knappen halben Jahr wieder in das JuZ zurückkehren- jetzt voll funktionsfähig und bereit für viele Runden.

Der Flipper ist zurück

Zur Einweihung am 10.02.2018 waren neben Marcus Bloess samt Gattin auch eine Vertretung des PMC Fritzlar-Homberg, Jan Schmitt und  Larissa Marquardt von der Stadtjugendpflege Homberg/Efze, auch Pressesprecher Herr Dittmer als Vertretung für Bürgermeister Dr. Nico Ritz.

Dr. Elmar Hjorth

Die erste Kugel gebührte Dr. Elmar Hjorth, Erster Vorsitzender des PMC. Danach wurde der Flipper offiziell an das JuZ übergeben und konnte von allen Personen ausführlich gestestet werden.

Jan Schmitt mit Mathias Pohl und Gerd Schwiers (v.r.n.l.)

Ab sofort steht der Flipper den Jugendlichen zur Verfügung und ist damit das einzige Gerät seiner Art, das in Nordhessen öffentlich zugänglich ist. Die Gesamtkosten für die Reparatur trägt vollständig der PMC Fritzlar-Homberg. Wir möchten uns an dieser Stelle nochmal bei den Sponsoren der Ausstellung 2017 danken, ohne die dieses Ergebnis nicht möglich gewesen wäre.

Die ersten Spieler