Umstellung auf SSL

Ab sofort findet die Verbindung zu dieser Homepage über eine geschützte SSL-Verschlüsselung statt. Das garantiert eine sichere Datenübertragung und erhöht die Sicherheit unserer Besucher. Danke an manitu für die technische Umsetzung!

Austellung 2019

Alle 2 Jahre veranstalten wir unsere eigene Ausstellung in der Stadthalle Hombger/Efze. Der nächste Termin ist der 31.03.2019. Die Einladungen werden derzeit vorbereitet, weitere Infos folgen.

Löschpanzer in 1:35 auf modellversium.de

Carsten Göhmhardt hat ein Faible für Technik aus dem Osten und eine Schwäche für exotische und seltene Varianten. Dass das zu großartigen Modellen führt, beweist er auch mit seinem Löschpanzer auf Basis BAT/AT-T 405M in 1:35 auf modellversium.de.

Das Modell gibts auch live am 31.03.2018 auf der Modellbauausstellung des PMC Fritzlar-Homberg in der Stadthalle Homberg/Efze!

Hilfe für das Altstadtdiorama

Der PMC Fritzlar-Homberg setzt sich schon immer für die Region ein. Das aktuelle Projekt betrifft das Diorama der Homberger Altstadt im Heimatmuseum Homberg, das aufgrund des Alters langsam auseinanderfällt. Nachdem die fest verschlossene Vitrine geöffnet werden konnte, nahmen wir den Zustand ins Aauge und planen nun die schrittweise Restauration des Dioramas. Es wurde aus verschiedenen Materialen erstellt und bedarf daher einer genauen Prüfung. Ein Artikel dazu erschien auch bei der HNA.

Defender in der Sonne


Das Modell stammt von Hobby Boss und ist derzeit einzige Defender 110-Kunststoffbausatz auf dem Markt. Es wurde nahezu ohne Zurüstteile gebaut, lediglich selbstklebende Spiegelfolie von Echelon kam zum Einsatz. Leider hat der Bausatz eineige Fehler, die sich aber recht leicht beheben lassen. Die Kartenleseleucht am Armaturenbrett fehlt, der Kommandantensitz ist fest montiert und das in der Anleitung gezeigte GPs-Gerät wird man auch so nicht an den Vorbildern finden. Diese Details wurden hier korrigiert, zusätzlich wurde eine Halterung für Munitionskisten in den Fußraum montiert. Größes Problem des Kits sind die Leuchten, da diese sehr kleinteilig ausgeführt sind und so recht schwer bearbeitet werden können. Mittlerweile gibt es aber Abhilfe von SKP Models.
Lackiert wurde mit Vallejo Model Air. Die Lackierung wirkt sehr unsauber, aber die britischen Fahrzeuge, speziell die Defender, waren nicht für gute Lacke bekannt. Zwischen 0 und 12 Farbschichten ist alles dabei und der Lackauftrag ist nie wirklich sauber. Das M2 stammt von Academy, die Beladung aus der Restekiste.

Im Vergleich zum Vorbild gibt es einige Unkorrektheiten am Modell:
– Der Kühlergrill passt nicht, zu diesem Zeitpunkt waren aber beide Varianten möglich
– Kennzeichen stimmt nicht, es stammt aus dem Bausatzdecalbogen.
– Die Montage für das M2-MG ist sicherlich nicht ganz korrekt, hier mangelte es an Vorbildfotos

 

Dargestellt ist ein Fahrzeug vom 1st Battalion, The Parachute Regiment in Sierra Leone im Jahr 2000.

Modellbautag im Jugendzentrum Homberg/Efze

In der zweiten Osterferienwoche, am 04. April, bot der Plastikmodellbauclub Fritzlar-Homberg e.V. einen Modellbautag für Kinder und Jugendlich im Jugendzentrum (JuZ) Homberg an. Sieben Jugendliche zeigten großes Interesse und ebensolche Geschicklichkeit beim Zusammenbau der von der Fa. REVELL ® gestifteten Bausätze unter fachkundiger Anleitung der Modellbau-Profis vom Modellbauclub. So entstanden im Laufe des Nachmittags eine Vielzahl von Raumschiffen aus den Star Wars-Filmen, Hubschrauber und Motorsportfahrzeuge, welche die Jugendliche mit nach Hause nehmen durften.

In einer Pause wurde von den Mitarbeiterinnen des JuZ selbstgebackener Kuchen und Getränke bereitgestellt, dem alle Anwesenden freudig zusprachen. Ein gelungener Nachmittag, der im nächsten Jahr sicher wiederholt wird.

(Text von Matthias Pohl, 2. Vorsitzender PMC Fritzlar-Homberg e.V.)

    

 

 

Miniaturen ganz groß!